Segelfliegen

Lautlos durch die Luft gleiten und das nur mit den Kräften der Natur – das ist Segelfliegen.
 
Aber Segelfliegen ist noch viel mehr. Segelfliegen bedeutet Freiheit, Adrenalin und Gemeinschaft. Und vor allem Spaß! Ob du in 2000 Metern Höhe mit einem Greifvogel im Aufwind kreist und den Wolken ganz nahe bist oder mit über 200 km/h zum Looping ansetzt, dieser Sport wird dich nicht mehr loslassen!

Segelfliegen hat viele Facetten: Beim Streckenflug legst du an einem Tag mehrere hundert Kilometer am Stück zurück, einzig mit den Kräften der Natur. Kunstflug bedeutet totale Beherrschung des Flugzeugs, Fliegen am Limit und puren Spaß. Dabei können Segelflugzeuge fast alle Manöver fliegen, die man auch von Motorflugzeugen kennt.

Segelfliegen bedeutet auch Teamarbeit – keiner kann alleine fliegen. Es sind mehrere Leute notwendig, um einen Segelflugpiloten in die Luft zu bekommen. So entstehen viele Bekannt- und Freundschaften, die das Segelfliegen zu einer lohnenswerten und gemeinschaftlichen Freizeitgestaltung machen.
Überzeug dich selbst mit einem Besuch auf dem Flugplatz Breitscheid!

Wie fliegen Segelflugzeuge ohne Motor?
Obwohl ohne Motor, ist das Segelflugzeug ein Flugzeug wie jedes andere, voll steuerbar und exakt vom Piloten zu führen. Segelflugzeuge benötigen zum fliegen keinen Wind, sie fliegen genauso gut auch bei Windstille. Jedes Flugzeug, auch ein Verkehrsflugzeug, kann ohne Motor fliegen. Segelflugzeuge sind jedoch speziell dafür konstruiert, die Aufwindquellen der Natur, wie Hangaufwinde oder aufsteigende warme Luftmassen (Thermik), für ihr Fortkommen zu nutzen. Auf diese Weise haben Segelflugzeuge schon Strecken von 3.000 km zurückgelegt, ja sogar Meere überflogen! Kaum eine andere Sportart stellt eine größere Herausforderung für den Menschen im Umgang mit den Naturgewalten Wind und Sonne dar.

 

Wie wird man Segelflugpilot?
Die Ausbildung zum Segelflugpilot kannst Du bei uns im Verein machen und das schon ab 14 Jahren! Die Ausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und wird von unseren erfahrenen ehrenamtlichen Fluglehrern durchgeführt. Begonnen wird meist mit dem praktischen Teil der Ausbildung in der Saison (April bis Oktober). Der Flugbetrieb findet zumeist an den Wochenenden statt, gelegentlich auch unter der Woche. Im Winter folgt dann die theoretische Ausbildung. Bei regelmäßiger Teilnahme am Flugbetrieb dauert die gesamte Ausbildung ca. zwei Jahre.

Praktische Ausbildung 
Bei der praktischen Ausbildung wird zunächst mit doppelsitzigen Segelflugzeugen geschult, wobei der Flugschüler auf dem vorderen Sitz und der Lehrer auf dem hinteren Sitz Platz nimmt. Dabei erlernst du alle Fähigkeiten, die zum Steuern eines Segelflugzeuges notwendig sind. Wenn du diese erlernt hast, kommt der „Freiflug“. Dabei darfst du dann zum ersten Mal ohne Fluglehrer an Bord fliegen! Im Verlauf deiner praktischen Ausbildung musst du mindestens 25 Stunden Flugzeit nachweisen können, davon mindestens 15 Stunden mit Fluglehrer. Nach dem Bestehen der Theorieprüfung musst du noch einen Streckenflug über eine Distanz von mindestens 50 km durchführen. Damit bist du dann bereit für die praktische Prüfung.

 

Theoretische Ausbildung
Die theoretische Ausbildung wird ebenfalls von unseren Fluglehrern durchgeführt. Dabei werden die Fächer Luftrecht, menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Kommunikation, Grundlagen des
Fliegens, betriebliche Verfahren, Flugleistung und Flugplanung, allgemeine Luftfahrzeugkunde und Navigation behandelt. Am Ende der theoretischen Ausbildung steht dann die Theorieprüfung.

 

Voraussetzungen
· Mindestalter: 14 Jahre bei Ausbildungsbeginn, 16 Jahre bei Lizenzerwerb
· Medizinische Bescheinigung der Flugtauglichkeit
· Erfolgreiche Teilnahme an einer Ausbildung in Sofortmaßnahmen am Unfallort
· Vorlage des Führungszeugnisses
· Auszuges aus dem Verkehrszentralregister

 

Kosten
Die Kosten sind abhängig davon, wie viel du fliegst. Für Schuler, Auszubildende und Studenten unter 25 Jahren gibt es ermäßigte Preise, mit denen du während der Flugausbildung bei regelmäßiger Teilnahme am Flugbetrieb ungefähr 65 € im Monat bezahlen musst. Mit den nicht ermäßigten Preisen musst du im Monat mit ungefähr 110 € rechnen.
Genauere Angaben hierzu kannst du auch unserer Preisliste entnehmen, die du unter der Seite „Verein“ findest.

 

Kontakt
Bei Fragen zur Ausbildung kannst du dich auch gerne an unseren Ausbildungsleiter Peter Schönauer (ausbildung[at]lsg-breitscheid.de) oder den Segelflugreferenten Enrico Busch-Hecht (segelflugreferent[at]lsg-breitscheid.de) wenden. Aber auch jedes weitere Mitglied gibt dir gerne Auskunft!